Norwegische Familie konvertiert im Urlaub

Eine norwegische Familie im Urlaub in Marmaris ist vom Koran so ergriffen gewesen, dass sie zum Islam konvertierten.
Norwegische Urlauberfamilie konvertiert zum Islam
Posted 10.07.2013 13:32:23 UTC
Updated 10.07.2013 13:57:57 UTC

Eine norwegische Familie ist vom Koran so ergriffen und innerlich berührt gewesen, dass sie zum Islam konvertierten. Die atheistische Familie war nach Marmaris gekommen, um Urlaub zu machen. Aber als sie in einer Moschee den Koran hörten, waren sie so ergriffen, dass sie Muslime wurden. Das norwegische Paar Linda Wastrup Nyman (34) und Frode Sigvartsen (31) aus der norwegischen Stadt Fredrikstad, war mit ihren drei Kindern Tuva (9), Mathies (9) und Frida (6) für den Sommerurlaub nach Marmaris bei Mugla gekommen. Bei einer Stadtbesichtigung war die Familie in den Innenhof der Merkez Moschee gelangt und war von dem Lesen des Korans so ergriffen, dass sie die Moschee betraten. 20 Minuten lang hörte die Familie zu Tränen gerührt dem Muezzin Hamdullah Durdu zu und baten ihn anschließend den Islam zu erklären. Linda Wastrup Nyman sagte, dass sie ab diesem Moment sich entschieden hätten Muslime zu werden. „Er hat so schön aus dem Koran gelesen, dass wir uns plötzlich in der Moschee wiederfanden. 20 Minuten lang saßen wir die ganze Familie und haben nur zugehört, bis die Tränen flossen. Desto mehr ich zuhörte, habe ich gespürt wie eine Last abfiel. Ich war geradezu erleichtert und habe zur Ruhe gefunden. Ich habe mich wirklich frei gefühlt. Ich bin sehr glücklich, dass ich mich für den Islam entschieden habe.” Nach der Schahada, dem Islamischen Glaubensbekenntnis beim Amt des Müftüs sind die Norweger Muslime geworden.

Quelle:trtdeutsch


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert