Ramadan – Prüfung und Chance

Der Ramadan ist kein gewöhnlicher Monat; er bietet die Gelegenheit, sich von den schlechten Gewohnheiten, die sich während des Jahres eingeschlichen haben zu befreien. In diesem Monat wird der Gläubige für die anderen elf Monate vorbereitet; er lernt Disziplin uns Selbskontrolle. Dazu hat Allah ein paar seiner Lieblingsbeschäftigungen eingeschränkt, wie Essen, Trinken und intime Beziehungen. Wenn jemand sich von diesen grundsätzlich erlaubten Gelüsten in diesem Monat zurückhalten kann, dann kann er sich bestimmt auch bei den verbotenen Gelüsten in den restlichen Monaten unter Kontrolle halten.

Allah hat Seinen Dienern diesen gesegneten Monat gegeben, damit sie ihre Beziehung zu Allah verbessern können, indem sie die zahlreichen Belohnungen dieses Monats sammeln können. Wem die Gelegenheit gegeben wurde, diesen Monat zu erreichen, der kann dies als Zeichen werten, dass Allah ihm eine weitere Chance gegeben hat, sich Ihm zu nähern und Sein Paradies durch Ibada (Gottesdienst) während diesem Monat zu verdienen.

In diesem Monat haben wir so viele Gelegenheiten, uns zu verbessern und unsere schlechten Taten zu bereuen. Dies ist ein Monat der Veränderung und Reflexion, wo der Gläubige sich mit Spiritualität und Pietät beschäftigen sowie Veränderungen zur Verbesserung einleiten kann. Der Gesandte Allahs ﷺ hat Klartext gesprochen:

„Wer das Lügen und die schlechten Taten nicht aufgibt, so ist Allah nicht auf seinen Verzicht auf Essen und Trinken angewiesen.“ (Sahih Al-Bukhari)

Aus diesem Hadith, der von Abu Huraira radiaAllahu anhu überliefert wurde, geht klar hervor, dass Allah nicht darauf angewiesen ist, dass jemand auf sein Essen und Trinken verzichtet. Allah ist über solche Bedürfnisse und Gelüste erhaben. Aber durch die Barmherzigkeit Allahs ist es Ihm ein Anliegen, dass alle Menschen diese Sachen, die ihn ins Höllenfeuer bringen aufgeben und ihre Gelüste während diesem Monat unter Kontrolle halten, in der Hoffnung, dass sie sich dann auch in den übrigen Monaten beherrschen können.

Als Vergleich können wir den Ramadan als Sicherheitstraining bezeichnen. Es ist unerlässlich, sich in diesem Training in Form zu bringen. Nach dem Training sollten wir einen Level erreicht haben, der uns erlaubt, auf einer hohen Stufe die folgenden Monate zu bewältigen. Kleinere Schäden und Fehler werden immer auftreten, aber diese werden einfach zu beseitigen sein.

Möge Allah uns diese Prüfung erfolgreich bestehen lassen, denn wer durchfällt, hat vielleicht keine Chance mehr für eine Wiederholung.

„Gabriel kam zu mir und sagte: „Wer den Monat Ramadan erreicht, ohne dass seine Sünden ihm vergeben werden und er in die Hölle geht, den möge Allah verlassen, sag Amin.“ Also sagte ich Amin. (Mustadrak Al-Haakim)

Zusammengefasst, der Monat Ramadan ist eine Gelegenheit für die Menschheit, Nutzen von den Vorzügen und Segnungen zu ziehen und sich zu verbessern und dabei eine Beziehung zu Allah aufzubauen, die über die nächsten elf Monate bestehen bleibt.

Allah hat uns ermahnt, in diesem Monat den Schwerpunkt auf unseren Din (islamische Lebensordnung) zu setzen, statt auf unsere alltäglichen, weltlichen Angelegenheiten.

Ich wünsche, dass diese Informationen Nutzen bringen und bei der Vorbereitung auf den Monat Ramadan helfen.

Lernt dieses Dua (Bittgebet) und erbittet es jeden Tag bis zum Ramadan.

„O Allah, segne die Monate Rajab und Sha`ban und lass mich den Monat Ramadan erreichen.“ (Musnad-e-Ahmed)

Muslimvillage.com von HaqIslam.org

Übersetzt durch

Der wahre Islam


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert