Die Geheimnisse der Prophetenmoschee

Es gibt in der Moschee des Propheten ﷺ in Medina Säulen, die eine besondere Bedeutung haben. Alhamdulillah (alles Lob gebührt Allah), der Platz dieser Säulen wurde bis heute bewahrt. Die „Ustuwaanah“ wurden speziell gekennzeichnet.

Viele Besucher der Moschee beachten diese Säulen nicht oder kennen die geschichtliche Bedeutung nicht. Mulla Ali Qaari schrieb: „Bei diesen Säulen in der Moschee gibt es einen besonderen Segen, den die Besucher nicht verpassen sollten. Sie sollten dort freiwillige Gebete verrichten und Dua machen.“

Ustuwaanah Hannaanah

Diese Säule steht rechts hinter dem Mihrab des Propheten ﷺ und gilt als segensreichste aller Säulen, weil es der Gebetsplatz des Propheten ﷺ war. Hier wuchs einst eine Dattelpalme. Der Prophet ﷺ pflegte sich daran zu lehnen, wenn er eine Khutba (Ansprache) hielt. Als die Mimbar (Podium) erstellt wurde, hat der Prophet ﷺ von dort aus gesprochen. Beim ersten Mal, konnte man in der ganzen Moschee ein Weinen hören, das von der Dattelpalme kam. Der Prophet ﷺ ging dann zur Palme und als er seine Hand auf den Stamm legte, hörte das Weinen auf. Er ﷺ sagte:

„Die Palme weint, weil früher wurde Allah von hier aus gedacht, aber nach der Anfertigung der Mimbar ist sie nicht mehr in unmittelbarer Nähe davon. Hätte ich nicht meine Hand auf sie gelegt, würde sie bis zum Jüngsten Tag weinen.“

Die Säule, die an dieser Stelle errichtet wurde, trägt den Namen Ustuwaanah Hannaanah, weil der Begriff „Hannaanah“ wird auch verwendet, um ein weinendes Kamel zu beschreiben.

Ustuwaanah A`ischa

Diese Säule wird auch Ustuwaanah Muhajirin genannt, weil die Muhajirin (Auswanderer von Mekka nach Medina) gewöhnlich an dieser Stelle saßen. Der Prophet ﷺ verrichtete jeweils sein Gebet hier, bevor er zum Platz der Ustuwaanah Hannaanah wechselte. Ein weiterer Name ist Ustuwaanah Qur`ah. A`ischa radi Allahu anha berichtete, dass der Gesandte Allahs ﷺ sagte:

„In dieser Moschee ist eine Stellen, wenn die Leute deren Wert richtig einschätzen würden, kämen sie in Scharen und würden reichlich Gebete verrichten (Qur`ah).“

Die Leute fragten sie nach dem genauen Ort, den sie aber nicht zeigen wollte. Später, als Abdullah Ibn Zubair radi Allahu anhu sie drängte, deutete sie auf diese Stelle. Darum wird diese Säule auch Ustuwaanah A`ischa genannt, weil sie den Hadith erzählte und die Stelle zeigte.

Ustuwaanah Tauba / Abu Lubabah

Bei der Schlacht von Banu Quraydhah, nachdem die Feinde von den Muslimen umzingelt waren, nahm der besiegte Stamm mit Lubabah radi Allahu anhu Kontakt auf und wollte von ihm wissen, was die Muslime mit ihnen vorhatten. Abu Lubabah hatte vorher Verhandlungen mit Banu Quraydhah und nach ihrem Flehen und Jammern gab er ihnen preis, was die Muslime beabsichtigten.

Es war nicht vorgesehen, dass er ihnen Informationen gab. Als er sich seines Fehlers bewusst wurde, bereute er es und dann ging er in die Moschee, fesselte sich selbst an die Dattelpalme und sagte:

„Solange meine Reue von Allah nicht angenommen wird, werde ich gefesselt bleiben und der Prophet ﷺ muss mich entfesseln.“

Als der Prophet ﷺ dies hörte, sagte er:

„Wäre er zu mir gekommen, so hätte ich für ihn um Vergebung gebeten. Aber da er voreilig gehandelt hat, kann ich ihn nicht entfesseln, bis zum Zeitpunkt, wo seine Reue angenommen wird.“

Für viele Tage war er dort angebunden, ohne Essen und Trinken, außer für das Gebet und um sich zu erleichtern. Dann, eines Morgens, erhielt er die frohe Botschaft, dass seine Tauba angenommen wurde. Die Gefährten richteten ihm die Neuigkeit aus und wollten ihn losbinden, aber er hielt sie davon ab und sagte:

„Ich werde niemandem erlauben mich loszubinden, damit mich der Prophet ﷺ mit seinen segensvollen Händen losbindet.“

Als der Prophet ﷺ für das Fajr Gebet eintraf, befreite er ihn.

Ustuwaanah Sareer

„Sareer“ heißt Schlafstelle. Es wird berichtet, dass der Prophet ﷺ hier beim Itikaf (Rückzug in der Moschee) auf einem Holzbrett schlief.

Ustuwaanah Hars / Ali

„Hars“ bedeutet wachen oder beschützen. An dieser Stelle saßen die Gefährten radi Allahu anhum, wenn sie Wache schoben. Ali radi Allahu anhu machte dies oft, darum wird diese Säule auch Ustuwaanah Ali genannt.

Als die folgende Aya offenbart wurde, sagte der Prophet ﷺ seinen Gefährten, dass er keine Wache mehr brauchte, weil Allah ihm versprochen hat, ihn zu beschützen.

Allah wird dich vor den Menschen schützen. (Koran Sura Al-Ma`ida 5:67)

Ustuwaanah Wufood

„Wufood“ heißt Delegation. Wenn ein Stamm eine Delegation entsandte, um den Propheten ﷺ zu treffen, dann versammelten sie sich an diesem Platz zum Gespräch. 

Links: Ustuwaanah Wufood Mitte: Ustuwaanah Hars / Ali Rechts: Ustuwaanah Sareer

 

 

Ustuwaanah Tahajjud

Es wird berichtet, dass hier jeweils ein Teppich ausgerollt wurde, damit der Prophet ﷺ Tahajjud (Gebet in der späten Nacht) verrichten konnte. Die Stelle war durch eine Nische gekennzeichnet, die jetzt aber durch Büchergestelle verdeckt ist.

Auf den historischen Fotos kann man die ursprüngliche Wand sehen:

Ustuwaanah Jibril

Das ist die Stelle, wo der Engel Gabriel alayhi Salam gewöhnlich eintrat, um den Propheten ﷺ zu besuchen. Heute kann man sie nicht mehr sehen, weil sie im Raum des Propheten ﷺ ist.

Das sind acht besondere Stellen, aber die ganze Moschee ist beeindruckend. Bei jedem Schritt, den man in Medina macht, kann man sich vorstellen, dass hier vor vielen Jahren der Prophet ﷺ und seine Gefährten gingen.

Es gibt auch Säulen, welche die ursprüngliche Moschee markieren (1. Bild). Auf jeder der Säulen steht geschrieben: Das ist die Moschee des Prophetenﷺ.

Von Abu Safiyyah aus dem Buch „How to perform Ziyarah“ von Scheich Salim Dhorat

Ilmfeed.com

Übersetzt durch

Der wahre Islam

https://www.youtube.com/watch?v=0VjyfKYqRSY


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert