Die 4 bedeutendsten Frauen der Geschichte

Anas radi Allahu anhu berichtete, dass der Gesandte Allahs ﷺ sagte: „Die Frauen auf dieser Welt, die perfekt waren und es Wert sind als Vorbild genommen zu werden, sind Maryam die Tochter von Imran, Khadiga die Tochter von Khuwaylid, Fatima die Tochter von Muhammad und Asiya die Frau des Pharaos.“ (Tirmidhi)

Maryam Bint Imran alayha Salam

Sie hat ihr Leben dem Dienst für den Allmächtigen verschrieben. Obwohl unverheiratet, hat sie auf wundersame Weise Isa (Jesus) geboren. Sie wurde der Unzucht beschuldigt und beschimpft, weil sie Schande über ihre Familie brachte. Aber Isa alayhi Salam hat aus der Krippe gesprochen und sie entlastet. Nachdem sie ihr Leben für Allah gegeben hatte, gab Allah ihr ein Kind, das für ihre Makellosigkeit garantierte, als es noch ein Säugling war.

Khadiga Bint Khuwaylid radi Allahu anha

Sie war weise, intelligent, einfühlsam und einflussreich. Sie wurde Tahira (die Reine) genannt und das zu einer Zeit der Gleichgültigkeit. Sie war eine außergewöhnlich wohlhabende und erfolgreiche Geschäftsfrau. Sie heiratete den Propheten Muhammad ﷺ als sie 40 war und er 25. Sie war für ihn eine Stütze und sie glaubte an ihn, als alle ihm misstrauten. Sie war ihm ein Schutz, spendete ihm Trost, unterstützte ihn und war für ihn da, wenn er sich alleine gelassen fühlte, bedrückt war und verängstigt. Sie stand hinter ihm, als alle ihn meideten. Sie war seine erste Vertraute und Fels in der Brandung.

Fatima Bint Muhammad radi Allahu anha

Sie war das jüngste der Kinder des Propheten ﷺ. Ihr Leben war geprägt von Armut und Mühsal. Sie sah ihren Vater dauernd, wie er von den Götzendienern misshandelt, beschimpft und erniedrigt wurde. Sie stand nicht tatenlos abseits, sondern verteidigte ihren Vater bei seiner edlen Mission. Sie wurde als Anführerin der Frauen im Jannah (Paradies) angekündigt.

Asiya Bint Muzahim radi Allahu anha

Als sie ihren Glauben bekanntgab, hat der Pharao angefangen sie zu quälen. Schließlich wurde sie vor die Wahl gestellt: Entweder würde sie ihren Glauben aufgeben oder sie würde getötet. Sie entschied sich standhaft für ihren Glauben und starb als Märtyrerin. Sie wurde durch die Erwähnung im Koran geehrt:

Und Allah hat als Gleichnis für diejenigen, die glauben, dasjenige von Fir´auns Frau geprägt. Als sie sagte: „Mein Herr, baue mir bei Dir ein Haus im (Paradies)garten, und errette mich von Fir´aun und seinem Werk, und errette mich von dem Volk der Ungerechten.“ (Koran Sura At-Tahrim 66 Aya 11)

Maryam alayha Salam – Ihr Leben war geprägt von Frömmigkeit, Reinheit und Glaube.

Khadiga radi Allahu anha ließ sich weder durch Vermögen noch durch Macht oder Ansehen blenden.

Fatima radi Allahu anha bewies Geduld trotz endloser Schwierigkeiten und wurde mit dem Titel „Anführerin der Frauen im Paradies“ gewürdigt.

Asiya radi Allahu anha zog den Glauben dem königlichen Leben vor.

Diese vier Frauen zeichneten sich durch eine starke, spirituelle Persönlichkeit aus. Sie erreichten echten Yakiin (Glauben ohne jeglichen Zweifel).

Sie waren alle hilfsbereit, liebevoll und gehorsam. Möge Allah uns helfen, diese Stufe von Iman (Glaube) zu erreichen; amin.

ilmfeed.com

Übersetzt durch

Der wahre Islam


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert