Ihsan – Streben nach Perfektion

Ihsan – die Perfektion des Glaubens – ist einer von drei Teilen des Diin, unserer Lebensordnung: Iman, Islam und Ihsan.

Iman

Iman – Glaube – ist die Wurzel unserer Lebensordnung. Während vieler Jahre hat Allah dem Propheten Muhammad ﷺ nichts anderes offenbart als das Konzept von Taqwa (Gottesfurcht), Ichlas (Aufrichtigkeit) und Iman (Glaube). Erst als die Herzen der ersten Muslime mit wahrem Iman gefüllt und gestärkt waren, hat Allah mit der Lehre eines neuen Themas angefangen.

Islam

Sobald unsere Wurzeln fest verankert sind – ständig gewässert und genährt – und sich verbreitet haben, können wir den Islam – sich dem Willen von Allah hingeben – verstehen und umsetzen. Islam ist wie der Stamm des Baumes, stabil, in die Höhe wachsend. Muslimische Kinder müssen erst ab dem Alter von sieben Jahren das Gebet verrichten, weil in den ersten sieben Jahren wächst die Pflanze des Iman, indem die Eltern den Kindern Wissen über Allah, Jannah (Paradies), Wunder und die Engel lehren und sie einen festen, ausgeglichenen Charakter entwickeln können. Die Lehren des Islam werden von einem mit Iman gefüllten Herzen leichter verstanden.

Ihsan

Ihsan – die Perfektion des Glaubens – ist das vernachlässigste Drittel unseres Diin. Es geht darum, an Allah zu glauben, ohne den geringsten Zweifel zu haben. Ihsan ist wie die Frucht, die auf unserem Baum wächst, wenn die Wurzeln stark und genährt sind und er nicht von Krankheiten oder schädlichen Insekten befallen ist. Falls wir unseren Iman nicht nähren – indem wir uns Allah hingeben – werden wir keine Frucht sehen und unsere Seele verkümmert.

Unser islamisches Erbe ist reich an Ihsan. Die Meisterwerke in Kunst, Wissenschaft, Architektur, Literatur, Geographie, Politik, Wirtschaft, soziale Entwicklung, Philosophie, Medizin und vieles mehr, zeigen das Streben der Muslime nach Ihsan. Ihsan ist ein verlorener Schatz, den wir ausgraben und wiederbeleben müssen.

Ihsan hat viele Facetten. Großartigkeit, Perfektion, Schönheit, Ausgewogenheit, Harmonie, Disziplin, Charakterstärke, Weichheit, Sorgfältigkeit, Entwicklung, Antrieb, Willenstärke. Ihsan ist das menschliche Potenzial von der Perfektion Allahs, die wir durch Seine 99 schönsten Namen kennen.

In der Sura Ar-Rahman (Der Barmherzige) verwendet Allah eine der wirkungsvollsten literarischen Methoden, die rethorische Frage. Damit erübrigt sich die Antwort auf die Frage, denn der Leser kennt die Antwort bereits oder wird dazu angeregt, darüber nachzudenken und danach zu suchen. Allah will, dass wir über Seine Gaben nachdenken.

Die meist gestellte Frage in der Sura Ar-Rahman (55) ist: „Welche der Wohltaten eures Herrn wollt ihr beide denn leugnen?“ 31 Mal in insgesamt 78 Ayat der Sura. Aber zwischen 2 dieser rethorischen Fragen wird eine noch subtilere Frage gestellt: „Kann der Lohn für Ihsan (etwas) anderes sein als Ihsan.“

Ein paar Gedanken zu diesen rethorischen Fragen

Diejenigen, die sich aufrichtig für Allah anstrengen und Ihsan sowohl in ihrer Ibada (Anbetung) als auch bei ihren alltäglichen Aktivitäten erreichen, erhalten als Belohnung von Allah den Genuss der Süße des Glaubens. Sie werden zu den wenigen Personen auf dieser Welt gehören, die diese Stufe erreicht und gekostet haben. Was auch immer diese wenigen Gläubigen tun, ist auf einen höheren Sinn ausgerichtet. Sie haben Ihsan erreicht und sie fühlen Ihsan in ihrem Herzen.

Eine weitere Belohnung für ihre aufrichtige Anstrengung ist Erfolg im Dunja (Diesseits). Man kann dies in unserer Geschichte sehen, im Goldenen Zeitalter. Die Muslime dieser Zeit haben Ihsan in all ihren Aktivitäten erreicht und uns ein Erbe von eindrucksvoller Kunst, Architektur, Philosophie und medizinischem Fortschritt hinterlassen.

Außerdem gibt es als Krönung von Ihsan Janna in al-Akhira (Jenseits).

Wir sehen, dass in der unscheinbaren Aya „Kann der Lohn für Ihsan (etwas) anderes sein als Ihsan.“ (Koran 55:60) eine gewaltige Sache steckt. Wer den Wert von Ihsan erkennt und sich dafür anstrengt, wer seine Wurzeln nährt und den Stamm aufzieht, um reichliche Ernte zu haben, der wird mit Ihsan von Allah belohnt, der Süße des Glaubens, Erfolg im Dunja und Erfolg in al-Akhira.

Aber was bedeutet dies nun für uns als Muslime, in der Schule, am Arbeitsplatz oder Zuhause. Was für eine Bedeutung hat Ihsan in unserem Alltag?

Es heißt für uns jeden Tag, wenn wir für eine Prüfung lernen, ein Projekt von unserem Chef erhalten, die Mutter uns bittet das Zimmer aufzuräumen, die Schwester um Hilfe bei den Hausaufgaben fragt und der Bruder spielen will, dass wir nicht in der gewohnt negativen Art reagieren, sondern dass wir eine positive Einstellung dazu haben.

Wir halten inne und erkennen, dass dies unsere Chance für Ihsan ist. Es ist eine Gelegenheit, die Absicht zu fassen, dies nur zum Wohlgefallen Allahs zu machen. Es wird in unserem Lebensbuch eingetragen, das Allah uns am Jüngsten Tag aushändigen wird. Professor Yusuf al-Qaradawi sagte:

„Allah liebt es, wenn einer von euch eine Aufgabe erhält, dass er sie auf die beste Art erledigt.“

Scheich al-Qaradawi sagte nicht, dass Allah es gut findet, wenn man sie mit Ihsan erledigt. Er LIEBT es. Was für ein Unterschied und was für ein Gefühl, etwas zu machen, das Allah LIEBT.

Wenn wir uns das vorstellen – am Jüngsten Tag – wir stehen vor Allah und Er erwähnt all die Sachen, die wir taten und die Er LIEBTE. Was für ein Gefühl muss das sein.

Unsere Zeit in diesem Dunja besteht nur aus ein paar kurzen Momenten. Jeder Atemzug ist eine unbezahlbare Gabe – wenn er gemacht ist, kommt er nicht wieder zurück. Darum wollen wir jeden dieser Momente mit Ihsan vergehen lassen!

Dieser Artikel wurde von Mitarbeitern der uclahalaqa.wordpress.com verfasst.

Übersetzt durch

Der wahre Islam


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert