Kategorie: Prophet Muhammad

  • Muhammad als Ehemann

    Muhammad als Ehemann

    Ein „idealer Mensch“ und gleichzeitig fehlbar zu sein ist kein Widerspruch, da Fehlbarkeit zum Menschsein gehört. Ein „idealer Mensch“ ruht in seiner eigenen Mitte und sieht die Welt nicht durch die Brille seiner Komplexe, er ist daher ausgeglichen und handelt entsprechend. Allerdings kennt er auch seine Schwächen und Fehler, weiß aber mit ihnen umzugehen. Unser…

  • Wie entstand der Hidschra-Kalender?

    Wie entstand der Hidschra-Kalender?

        Der Kalender ist ein Ausdruck für das genaue Verständnis der Zeit und für die Absicht, diese nach einem bestimmten Plan zu messen und zu beurteilen. Untersucht man die Kalender, welche im Laufe der Geschichte verwendet wurden, so kann man feststellen, dass das ihnen zugrunde liegende Zeitmass auf der Basis der regelmäßigen und periodischen…

  • Die Charta von Medina

    Die Charta von Medina

    Die Charte, ein Stadt-Staatsvertrag zwischen den Einwohnern von Yatrib (dem späteren Medina), war der erste demokratische Staatsvertrag der von Menschen ausgehandelt, akzepiert und unterzeichnet wurde. Dieser Staatsvertrag regelte den Beistand der verschiedenen Religions- und Stammesschichten in der Stadt und um der Stadt Medina. Artikel 1 Träger der Charta Das ist eine Vereinbarung, aufgesetzt von Muhammed,…

  • Das Feingefühl des Propheten im Umgang mit Christen und Juden

    Das Feingefühl des Propheten im Umgang mit Christen und Juden

    Respekt genießt wer Respekt erweist. Die Proteste der Muslime gegen die Karikaturen des Propheten Muhammad ﷺ – die zweifellos respektlos waren – haben vielleicht ebenso viele positive Reaktionen, Anteilnahme und sogar Entsetzen des Westens ausgelöst. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass der Prophet ﷺ mit einer Karikatur in ein schlechtes Licht gestellt wurde. Der…

  • Warum der Prophet ﷺ seine Frauen geheiratet hat 2/2

    Warum der Prophet ﷺ seine Frauen geheiratet hat 2/2

    Zainab Bint Gahsh Ibn Ri`ab Nachkomme von Ibn Khozaima Zainab radi Allahu anha ist die Cousine des Propheten ﷺ, Tochter seiner Tante Umaima Bint Abd Al-Muttalib. Zaid Ibn Haritha Al-Kalbi radi Allahu anhu war ein 8jähriger Sklave, den Khadiga radi Allahu anha gekauft hatte und dem Gesandten Allahs ﷺ gab, der ihn adoptierte. Haritha, der…

  • Warum der Prophet ﷺ seine Frauen geheiratet hat 1/2

    Warum der Prophet ﷺ seine Frauen geheiratet hat 1/2

    Khadiga Khadiga radi Allahu anha war eine wohlhabende Dame. Sie war zweimal mit einem Mann von Bani Makhzoum verheiratet und verwitwet. Viele der Persönlichkeiten von Quraisch hielten um ihre Hand an, aber sie lehnte alle ab, weil sie überzeugt war, dass sie nur hinter ihrem Vermögen waren. Sie bewunderte die ehrliche Art von Muhammad ﷺ…

  • Wie der Prophet Wissen vermittelte

    Wie der Prophet Wissen vermittelte

    In Medina hat der Prophet ﷺ jeweils am Morgen seinen Gefährten Unterricht erteilt. Er war bekannt für seine Rhetorik und klare Ausdrucksweise. Er sprach nicht schnell und obwohl er präzise formulierte auch nicht langsam mit vielen Pausen. Es war für jeden einfach, ihn zu verstehen. A’ischa radiyAllahu anha beschrieb seinen Sprechstil wie folgt: „Der Gesandte…

  • Das Mitleid des Propheten mit denjenigen, die ihn schmähten

    Das Mitleid des Propheten mit denjenigen, die ihn schmähten

    Der Prophet ﷺ begann mit dem Aufruf zum Islam zu einer Zeit, wo niemand in Arabien an Menschenrechte dachte – Macht geht vor Recht – und der Paganismus in der Gesellschaft fest verwurzelt war. In diesem Umfeld verkündete der Prophet Muhammad ﷺ die Lehre von Gerechtigkeit, Friede, Menschenrechten, Tierschutz und sogar Umweltschutz, wie es ihm…

  • Der Bau der Moschee des Propheten

    Der Bau der Moschee des Propheten

    Der Prophet ﷺ hatte die Moschee als erste öffentliche Einrichtung in Medina gebaut. Das Bauprojekt war gleichzeitig auch ein Entwicklungsprojekt für die neue Gemeinschaft. In Mekka wurde dem Propheten ﷺ und seinen Anhängern die freie Benützung ihrer Moschee untersagt, obwohl sie diese dringend gebraucht hätten. Sie durften ihren neuen islamischen Glauben nicht frei ausüben. Damit…

  • Die Lehre von Hadithen

    Die Lehre von Hadithen

    In der religiösen Literatur wurde ‘Hadith‘ zunächst für „die Worte und Aussprüche des Propheten und später für seine Worte, Taten und stillschweigenden Billigungen“ verwendet. Sogar Worte und Taten der Prophetengefährten (Sahaba) und deren Nachfolger (Tabiun) werden – obgleich mit den Zusätzen maukuf und maqtu – als Hadith bezeichnet. Einige verwenden in diesem Sinne anstelle von…